5 Ausflugsziele in und um Berlin für die ganze Familie

See recent posts by Franziska Priemer

In einer Großstadt wie Berlin hat man eigentlich alles, was man braucht um ein abwechslungsreiches und zufriedenes Leben zu führen. Doch obwohl man sich in direkter Nähe zu vielen Angeboten für Aktivitäten und unterschiedlichsten Freizeitmöglichkeiten befindet, läuft der Alltag oft so routiniert und getaktet ab, dass man sich nicht aufraffen kann, um etwas zu unternehmen oder Neues auszuprobieren. Gerade mit Kindern ist man so gefordert, dass man froh ist wenn man mal etwas Zeit zum Durchatmen findet. Wenn du dieses Gefühl kennst, dann solltest du überlegen, ob es nicht mal Zeit wird, einen Wochenendausflug zu planen, bei dem du mit deiner Familie dem Alltag für ein paar Tage entkommen kannst. Ein Wochenendausflug ist eine perfekte Möglichkeit um aufzutanken, da die ganze Familie gemeinsame bereichernde Momente erlebt und neue Eindrücke sammelt. So kannst du dem Alltagsgeschehen mit neuer Motivation begegnen und auch deine Heimatstadt Berlin aus einer anderen, aufgefrischten Perspektive betrachten. Im Folgenden bekommst du die Auswahl von näheren oder etwas entfernter gelegenen Reisezielen, die von Berlin aus gut zu erreichen sind. Wähle aus einem breitgefächerten Angebot an Möglichkeiten zum Erholen und Aktivsein für ein unvergessliches Wochenende.


1. Berlin


Es ist nicht notwendig, weit zu fahren um echtes Urlaubsfeeling zu verspüren. Wenn du noch kleinere Kinder hast weißt du bestimmt, dass es manchmal am besten ist, in kürzester Zeit den sicheren Hafen des eigenen Heims zu erreichen. Berlins Möglichkeiten für familienfreundliche Freizeitaktivitäten und schöne, kinderfreundliche Unterkünfte scheinen schier endlos zu sein. Nur 45 Fahrminuten vom Süden Berlins entfernt am Spreewald, befindet sich ein tolles Ausflugsziel für die gesamte Familie, das Tropical Islands. In dem weltweit größten Indoor-Regenwald lässt sich ein kompletter Tag Südseefeeling genießen! Als Elternteil kann man dort hervorragend entspannen, da es Angebote für Kinder jeder Altersklasse gibt, sowie eine Wellness-Landschaft für Erwachsene. Die Kleinen können sich im Kinderclub vergnügen, klettern, bauen und toben oder im flachen Kinderbecken planschen. Ältere Kinder können sich auf der Power-Turbo-Rutsche austoben. Jedes Elternteil weiß: Wenn die Kinder zufrieden und beschäftigt sind, dann ist das Urlaubsgefühl schon greifbar. Das kann nicht nur in der Südsee geschehen, sondern auch im Wilden Westen. Die Westernstadt El Dorado Templin in der Uckermark ist nur 72 km vom Zentrum Berlins entfernt und lockt mit Attraktionen wie Indianertänzen, Stuntshows, Bogenschießen, Hufeisenwerfen oder Ponyreiten. Auch als Erwachsener kann hat man hier in eine andere Welt eintauchen und Spaß haben! So auch auf der Scharmützelbob Sommerrodelbahn in Bad Saarow, im Osten von Berlin. Obwohl sie den “Sommer” im Namen trägt, ist sie ganzjährig geöffnet und definitiv einen Tagesausflug wert. Wie du an diesen Ausflugszielen (welche nur einige von vielen Möglichkeiten sind), kannst du auch in erreichbarer Nähe von Berlin ein richtig authentisches Urlaubswochenende mit deiner Familie erleben.

Unser Hotel-Tipp: 

2. Müggelsee

Foto: Flickr/Xuanxu

Foto: Flickr/Xuanxu

Der Müggelsee an der Spree ist schon lange ein beliebtes Ausflugsziel der Berliner. Man erreicht ihn nach nur 42- minütiger Fahrt Richtung Südosten. Falls du auf öffentliche Verkehrsmitteln angewiesen bist, musst du etwas mehr als eine Stunde Fahrzeit einplanen. Da sich der Müggelsee im Umland Berlins befindet, kannst du ihn für einen Tagesausflug mit der Familie erreichen. Für einen Wochenendausflug mit richtigem Urlaubsfeeling gibt es Übernachtungsmöglichkeiten direkt am See. Besonders das Strandbad Rahnsdorf lockt jährlich Tausende von Besuchern an, die sich am Sandstrand im Freibad vergnügen und den See zur Abkühlung nutzen. Da es am See eine weitläufige Flachwasserzone gibt, haben auch jüngere Kinder die Möglichkeit zu planschen. Am kleinen Müggelsee, der an den großen Müggelsee angrenzt, gibt es ebenfalls einen Badestrand, der kostenlos zugänglich ist. In den warmen Sommermonaten tummeln sich die Freunde des Wassersports am und auf dem Müggelsee. Du kannst hier surfen sowie segeln und wirst nicht von motorisierten Booten gestört, da diese die Fahrrinne einhalten müssen. Aber nicht nur im Sommer ist der See ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. In jeder Jahreszeit kann man dort ausgedehnte Spaziergänge oder lange Radtouren machen, bei denen sich wundervolle Ausblicke auf den See und die umliegende Landschaft bieten. Zahlreiche Gaststätten laden zum Einkehren und Verschnaufen ein und falls man wanderlustig ist, kann man den kleinen Müggelberg besteigen, auf dem der Müggelturm steht. Am Fuße des Berges befindet sich der schnuckelig kleine Teufelssee, an dem sich ein Naturlehrpfad für Groß und Klein befindet auf dem die ganze Familie ihr Wissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt auffrischen kann.

Unser Hotel-Tipp:

3. Dresden

Foto: Flickr/Daniel H.

Foto: Flickr/Daniel H.

Von Berlin nach Dresden ist es (fast) ein Katzensprung! Nach guten zwei Stunden erreicht man die wunderschöne sächsische Stadt, die so ganz anders ist als Berlin, obwohl sie auch viel Geschichte zu erzählen hat. Besonders toll ist es, Dresden als Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegende redundante Natur zu nutzen. So lässt sich das Entdecken einer neuen Stadt mit einem Programm verknüpfen, dass die ganze Familie am Abend erfüllt in die Federn sinken lässt. Das Elbsandsteingebirge lockt mit atemberaubenden Landschaften und herausfordernden Wanderrouten. Mit Kindern bietet sich z.B. ein Rundgang über den Pfaffenstein, dem “Pfaffensteinweg” an, bei dem man spannende, abenteuerliche Wege beschreiten und besonders tolle Aussichten genießen kann. Im Nordosten Dresdens, neben der Dresdner Heide, befinden sich die Elbwiesen mit den sehenswerten drei Schlössern Eckberg, Albrechtsberg und Lingnerschloss, die auch von der Flussseite entdeckt werden können. Eine besondere Freizeitaktivität für die ganze Familie und ein Highlight in jeder Jahreszeit ist eine Elbtour mit der Sächsischen Dampfschifffahrt. Je nachdem für was für eine Tour man sich entscheidet, kann man nicht nur die Dresden Silhouette vom Wasser aus bestaunen, sondern auch die drei Schlösser entdecken und sich kulinarisch verwöhnen lassen – ein Spaß für die ganze Familie.

Unser Hotel-Tipp:

4. Prag

Foto: Flickr/Thomas Depenbusch

Foto: Flickr/Thomas Depenbusch

Es erscheint zuerst wie ein außergewöhnlicher Plan, ist aber unglaublich lohnenswert: Ein Wochenendausflug in die Hauptstadt der Tschechischen Republik! Wenn man die beeindruckende Stadt Prag etwas kennt, dürfte es ein Leichtes sein, die ganze Familie davon zu überzeugen, dass es sich lohnt, 350 Kilometer mit dem Auto zu fahren oder für eine einstündige Reise ins Flugzeug zu hüpfen. Prag lockt mit historischem Ambiente, romantischer Atmosphäre an den Ufern der Moldau sowie dem etwas südländisch anmutenden Flair der belebten Brücken und Straßen. Obwohl die Stadt zu den Großstädten zählt, scheint sie dennoch überschaubar genug zu sein, um sich an einem Wochenende einen Überblick zu verschaffen – erst recht, wenn man aus Berlin kommt! Der Stadtkern, die Prager Altstadt, ist von historischen Gebäuden, schnuckeligen kleinen Gassen und vielen Kirchen geprägt. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die auch für Kinder interessant sein können, wie bspw. ein Besuch des großen Burgareals der Prager Burg auf dem Berg Hradschin. Einen Zoobesuch des Prager Zoos sollte man sich ebenfalls nicht entgehen lassen, denn dort gibt es nicht nur viele faszinierende Tiere, sondern auch eine Kinderstraßenbahn! Und das beste ist: Eine Schiffslinie fährt regelmäßig zur Anlegestelle auf der Kaiserinsel, von wo aus man bequem den Zoo erreicht. So lassen sich eine Schifffahrt auf der Moldau mit dem Entdecken von Sehenswürdigkeiten und einem spannenden Zoobesuch im Anschluss perfekt zu einem abwechslungsreichen Tagesprogramm verbinden.

Unser Hotel-Tipp:

5. Gdansk


Wer auf der Suche nach einem Ausflugsziel für einen wirklichen Tapetenwechsel ist, kann übers Wochenende die etwas längere Reise nach Polen auf sich nehmen! Besonders die polnische Ostsee bei Danzig bietet sich als ein Reiseziel für ein vielfältiges Familienprogramm an. Danzig lässt sich von Berlin aus bequem und direkt mit dem Zug erreichen, d.h. man muss nicht umsteigen, was sich als problematisch erweisen kann, wenn man bspw. einen Kinderwagen dabei hat. Nach einer ungefähren Fahrzeit von ca. fünfeinhalb Stunden erreicht man die schöne polnische Hansestadt Danzig, in der sich die Entdeckung eines historischen Stadtkerns mit Strandspaziergängen, Meeresbrise und Badeurlaub im Sommer kombinieren lässt. Selbst in der Hochsaison sind die polnischen Ostseestrände selten überlaufen, so dass man Ruhe und Platz zum Sandburgenbauen, Muschelnsammeln und Entspannen hat. Eine besondere Attraktion für die kleinen Besucher von Gdansk ist der Zoologische Garten Danzig. Er liegt etwas außerhalb im idyllischen Oliwa und ist mit seinen über 200 verschiedenen Tierarten und der großzügigen Anlage einer der schönsten Zoos des Landes. Und natürlich gibt es auch einen Streichelzoo! Bei einem Rundgang durch Danzigs Stadtzentrum lässt sich auch mit Kindern das entdecken, wofür Danzig bekannt ist: beeindruckende Häuserfassaden, historischer Gebäude, das Bernsteinmuseum und der Neptunbrunnen. Falls das noch nicht genug Bildung ist, kann man einen Tagesausflug nach Gdynia machen. Dort gibt es ein besonderes Museum, das Dar Pomorza. Es ist ein ausgemustertes Segelschiff, auf dem man herumstöbern und von fantastischen Piratengeschichten träumen kann.

Unser Hotel-Tipp:

Ähnliche Artikel: 

All products are independently selected by our writers and editors. If you buy something through our links, Oyster may earn an affiliate commission.