6 Reiseziele für Literaturliebhaber

Du kennst bestimmt das Gefühl in die Welt eines Buches einzutauchen und komplett mit ihr zu verschmelzen. Dann lachst, grübelst oder leidest du mit der Heldin oder dem Held der Erzählung und befindest dich in einem anderen Land, in einer Stadt oder Gegend in der du noch nie gewesen bist, dich aber trotzdem auskennst. Ein gutes Buch zu lesen eröffnet uns zahlreiche neue Möglichkeiten und Sichtweisen. Wir können nicht nur unsere Perspektive wechseln, Abenteuer erleben und redundant beschriebene Emotionen am eigenen Leib spüren. Gute Literatur vermag es uns zu inspirieren und motiviert uns sogar zu neuen Abenteuern aufzubrechen und vertraute aber unbekannte Orte zu bereisen. Wenn du in eines der im Folgenden vorgestellten Länder reist, kannst du Handlungsorte von unterschiedlichen literarischen Werken und fesselnden Erzählungen besuchen. Gönn dir einen literarisch inspirierten Urlaub an wundervollen Orten mit Gänsehaut-Feeling und lasse die Welten deiner Vorstellung mit der Realität verschmelzen. 


1. England


Bei einer literarischen Reise durch England weiß man als Literaturliebhaber zuerst gar nicht, wo man anfangen soll! Am besten in London, denn in der aufregenden Stadt kannst du nicht nur viele historisch bedeutsame Bauwerke sondern auch zahlreiche Schauplätze bekannter Romane entdecken. Zum Beispiel die 221b Baker Street! Es ist die Londoner Adresse der fiktiven Figur Sherlock Holmes und eignet hervorragend als Kulisse für ein erstes Holiday-Selfie. Dort befindet sich auch das Sherlock Holmes Museum in dem sich alles um den von Sir Arthur Conan Doyle erfundenen Detektiv dreht. Ein weiteres interessantes Literatur-Museum Londons ist das Charles Dickens Museum in der 48 Doughty Street. Ein Besuch des Museums lohnt sich nicht nur wenn es London-typisch regnet. Im authentischen Ambiente eines englischen Stadthauses des 19. Jahrhunderts kannst du alles über den Erfolgsautor erfahren und spannende Führungen buchen. Bei einem einfachen Stadtrundgang kannst du dich selbst auf die Suche nach literarischen Schauplätzen machen. Die Romane “Rubinrot, Saphirblau, Smaragdgrün” von Kerstin Gier motivieren mehr und mehr Fans der Edelstein-Trilogie nach London zu reisen und durch die malerische Innenstadt zu schlendern. Doch nicht nur London wird von Bücherwürmern besucht! Agatha Christie lockt Reisende mit ihren Miss Marple und Hercule Poirot Krimis nach South Devon und Jane Austen Fans (“Stolz und Vorurteil”) erkunden idyllische Gegenden wie Derbyshire, Hampshire oder North Devon. Nicht nur für Freunde der ganz speziellen Romane Rosamunde Pilcher’s lohnt sich eine Reise nach Cornwall. Die Halbinsel im Südwesten Englands ist bekannt für sein mildes Klima, die malerische Küsten und schönen Gärten in denen sogar mediterrane Pflanzen gedeihen. Falls du den perfekten Ort suchst um einen romantischen Bestseller zu schreiben, dann lass dich hier nieder.

Unser Hotel-Tipp:

2. Italien


Italien ist ein beliebter Handlungsort für literarische Werke der Vergangenheit und auch der Moderne. Das pulsierende, geschichtsträchtige und abwechslungsreiche Land inspiriert auf vielfältige Weise. Von Shakespeare bis Dan Brown – die wundervollen Strände Italiens, die Weinberge, Olivenhaine, die italienische Esskultur oder die einzigartige Architektur der Städte haben schon viele Autoren zu literarischen Juwelen verholfen. Als Literaturliebhaber solltest du auf jeden Fall einen Besuch in Rom einplanen. Rom ist nicht nur Handlungsort für unzählige berühmte historische Romane wie bswp. “Die Päpstin” von Donna Woolfolk Cross oder “Die Principessa” vom deutschen Autor Peter Prange. In seinem spannenden Roman “Illuminati” hat Dan Brown das moderne Rom als Spielort einer großen Verschwörung gewählt. Als Fan dieses literarischen Meisterwerkes kannst du einen geführten Rundgang durch die einzigartige Stadt buchen und die Schritte des fiktiven Charakters Robert Langdon nachempfinden. Die Tour führt dich vom Vatikan bis vor das Pantheon und den “Piazza del Popolo”. Auch Elizabeth Gilberts beliebter Roman “Eat. Pray. Love” spielt zum Teil in Rom und macht besonders viel Lust auf eine Schlemmerreise durch die örtlichen “Ristorante.” Eine weitere Stadt auf der Liste der Literaturliebhaber ist das im Norden Italiens gelegene Verona. Einige der beeindruckenden historischen Bauwerke dieser wunderschönen Stadt gehören zum UNESCO Weltkulturerbe. Der meistbesuchteste Ort der Stadt befindet sich in der Nähe des Piazza delle Erbe in einem kleinen romantischen Innenhof: Der berühmte Balkon Romeos und Julias. Auf dem Hof kannst du nicht nur deinen/deine Liebste(n) mit einem Zitat aus Shakespeare Meisterwerk beeindrucken, sondern dich selbst als Autor betätigen und eine selbstverfasste Liebesbotschaft an der Wand von “Julias” Haus, dem “Casa di Giulietta” hinterlassen. 

Unser Hotel-Tipp:

3. Irland


Falls dich die grüne Insel bisher noch nicht verlockt hat, dann solltest du unbedingt “Die Töchter der Wälder” von Juliet Marillier lesen. Die Geschichte aus dem 9. Jahrhundert n. Chr. erzählt von einer Zeit, in der die keltischen Fürsten Irlands sich gegen den Ansturm der britischen Eroberer wehren mussten. Der Roman gibt einen Einblick in die sagenumwobene Vergangenheit der Landes, versetzt dich in die mystischen Wälder der Insel und eröffnet dir einen Blick auf irische Traditionen und eine spirituelle Weltanschauung. Einer der größten Autoren Irlands ist James Joyce, der mit seinem Werk “Ulysses” einen Meilenstein der irischen Literatur gesetzt hat. Dieses herausfordernde Werk ist ein Muss für wahre Literatur-Enthusiasten. Einmal im Jahr wird zu Ehren des großen Autors eine (Kostüm-)Parade durch die Dubliner Innenstadt veranstaltet. Wer es ein wenig einfacher mag und lieber in die dunklen Gassen der Dubliner Stadtbezirke reist, sollte sich die vielschichtigen Kriminalromane von Tana French vornehmen, wie z.B. “Totengleich” oder den aktuellen Roman “gefrorener Schrei”. In Dublin findest du außerdem das Dublin Writers`s Museum, wo du dich auf eine Entdeckungsreise durch die Irische Literaturgeschichte begeben kannst! Maeve Binchy`s Werke, wie z.B. “Ein Haus in Irland” oder “Das Mädchen mit den Schmetterlingen,” inspirieren zu einer Rundreise über die sanften grünen Hügel bis zu den wilden Küsten der schönen Insel. 

Unser Hotel-Tipp:

4. Dalmatien, Kroatien


Kroatien darf als Reiseland für Leseratten nicht unerwähnt bleiben. Besonders wenn du eine Vorliebe für das Fantasy-Genre hast, ist dir die Stadt Dubrovnik bestimmt ein Begriff. Seitdem die wunderschöne Küstenstadt mit ihren historischen Bauwerken und Gemäuern als Drehort für die Verfilmung der Erfolgsromane von George R.R. Martin diente, pilgern Fans aus aller Welt nach Dubrovnik. Der fiktive Handlungsort “King’s Landing” hat durch die am Mittelmeer gelegene historische Stadtmauer ein reales “Gesicht” bekommen. Neben den Romanen der Reihe “Das Lied von Eis und Feuer” inspirieren auch andere Werke der Gegenwartsliteratur zu einer Reise auf die Balkanhalbinsel. In seinem Roman “Die Stadt im Spiegel” erzählt der jugoslawische Autor Mirko Kovač mit viel Gefühl und Leidenschaft die Geschichte seiner Kindheit und Jugend und schürt beim Lesen die Sehnsucht nach den Geheimnissen des Balkans, dem Meeresrauschen und einem Spaziergang durch Zypressenhaine. Auch eine deutsche Autorin macht Lust auf Urlaub an die kroatische Küste. In ihrem mystisch angehauchten Roman “Das Erbe von Ragusa” erzählt Corinna Kästner die Geschichte von Nella, die das Geheimnis um eine Perlenkette lüften möchte und dafür bis nach Dubrovnik reist. Egal ob du dich das Lesen zum Reisen oder das Reisen zum Lesen animiert: Die wunderbare Region Dalmatiens an der Ostküste der Adria kannst du mit und auch ohne Buch genießen.

Unser Hotel-Tipp:

5. Schweden


Wolltest du als Kind auch in Bullerbü wohnen oder wie Ronja Räubertochter durch die wilden Wälder des Nordens streifen? Oder reizt dich der Gedanke auf den Spuren Lisbeth Salanders durch Stockholm zu streifen? Bei einer Reise nach Schweden können nicht nur Kindheitsträume wahr werden. Angefangen bei einem Stadtrundgang durch die Szenerie der berühmten “Millennium-Trilogie” Stieg Larssons in Stockholm bis in die Bullerbü-Idylle Smålands: Schweden bietet dir die Möglichkeit zu einer unglaublich abwechslungsreichen literarischen Entdeckungsreise. Im Süden Schwedens in der Provinz Småland befindet sich Vimmerby, die Heimatstadt der berühmten Autorin Astrid Lindgren. Im großen Freizeit- und Erlebnispark “Astrid Lindgrens Värld” haben nicht nur die kleinen Leseratten ihren Spaß. Hier kannst du an liebevoll nachgebauten Schauplätzen in die fantasievollen Erzählungen Lindgrens und die Welten von Pipi, Michel und Karlsson eintauchen. Wenn du mehr Interesse an den Schauplätzen spannender Literatur hast, dann kannst du in Stockholm bei einem organisierten Stadtrundgang die Schauplätze von Stieg Larsson Erfolgs-Trilogie besuchen. Auch die Romane der Autorin Helene Tursten rund um die Kriminalinspektorin Irene Huss machen Lust auf das schwedisches Meer, Land und Leute. Sie sind so inspirierend, dass du beim Lesen sogar Lust darauf bekommst, das Göteborger Nachtleben zu erkunden und ein wahres Kontrastprogramm zur literarischen Idylle Astrid Lindgrens zu schaffen. Schweden ist definitiv nicht so verregnet und düster, wie es in den bekannten Romanen von Henning Mankell den Anschein hat, – überzeuge dich selbst davon!

Unser Hotel-Tipp:

6. Schottland


Schottland ist nicht nur ein Reiseland für Naturliebhaber. Die romantischen Landschaften, die Ruhe und Abgeschiedenheit schottischer Orte sowie die bewegte Geschichte des Landes haben einige bedeutende Literaten hervorgebracht und viele Schriftsteller zu verträumten und bewegenden Erzählungen animiert. Deine literarische Reise in Schottland kann schon in Edinburgh beginnen, der Stadt in der sich J.K. Rowling so inspiriert gefühlt hat, dass sie im The Elephant House Teile ihrer “Harry Potter” Erfolgsserie geschrieben hat. Am besten du planst deine Reise im August, denn dann kannst du das “Edinburgh International Book Festival” besuchen. Falls du ein Fan von Diana Gabaldon’s “Outlander – Saga” bist, solltest du viel Zeit einplanen. Auf den Spuren von Jamie Fraser und Claire Beauchamp kannst du zu Handlungsorten reisen, die sich fast über die gesamte Halbinsel erstrecken: Von Edinburgh nach Fort William und schließlich bis ins nördliche Inverness, in dessen Nähe sich das sagenumwobene Culloden befindet. Ein Besuch der historisch bedeutsamen Begräbnisstätte Culloden Battlefield ist für Gabaldon Fans ein Muss, denn dort hat sich 1746 die verheerende und Niederlage der schottischen Jakobiten gegen die Engländer ereignet. Wahre Literaturkenner lassen sich auch einen Besuch im Abbotsford House nicht entgehen. Nach nur einstündiger Fahrt von Edinburgh erreichst du das beeindruckende schottische Landhaus. Es wurde für den Schriftsteller und Nationaldichter Sir Walter Scott erbaut, der im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert zu den meistgelesenen Autoren seiner Zeit gehörte. Mit Werken wie “Rob Roy” (1817) und “Ivanhoe” (1819) beeinflusste er auch namenhafte deutsche Literaten wie Wilhelm Hauff und Theodor Fontane. Nach seinem Tod besuchten berühmte Autoren wie Charles Dickens, Charlotte Brontë und Oscar Wilde das Haus der Künstlers und hinterließen ihren Eintrag im Gästebuch. 

Unser Hotel-Tipp:

Ähnliche Geschichten: