Top-Hotels für Naturliebhaber in Deutschland und Umgebung

Aktivurlauber und Naturliebhaber finden in diesen Hotels eine Unterkunft, die nicht nur exzellent gelegen ist, so dass die schönsten Ausflugsziele bequem zu erreichen sind, sondern auch ein Zuhause, das über alle Annehmlichkeiten verfügt, die man sich wünscht. Nach ausgiebigen, vielseitigen Ausflügen, sportlichen Unternehmungen oder auch abwechslungsreichen Wanderungen kann man sich hier verwöhnen lassen und sich auf den nächsten Tag inmitten atemberaubender Natur freuen! Und falls man Lust auf einen entspannten Tag hat, um die vielen gesammelten Eindrücke zu verarbeiten und den nächsten Ausflug ins Grüne zu planen, ist alles vor Ort was man braucht, um Körper und Geist zu verwöhnen.


Schloss Eckberg


Das Schlosshotel Eckberg im nordöstlichen Teil von Dresden, zwischen der Altstadt und dem Stadtteil Weißer Hirsch gelegen, thront majestätisch über der Elbe und ist eingebettet in eine 15 Hektar große Parklandschaft. Schon bei der Ankunft an diesem grünen und besonderen Ort verspürt man schnell, wie die besondere Umgebung dazu beiträgt im Urlaub anzukommen und abzuschalten. Als Naturliebhaber und Wanderfreund kann man sich hier wirklich königlich fühlen, die Lage und das Ambiente des Schlosses machen Lust auf Ausflüge, Abenteuer und natürlich Erholung im Grünen. Das wunderschöne Hotel bietet nicht nur Übernachtungen im Schloss (4-Sterne-Superior-Zimmer), sondern auch in Zimmern im benachbarten Kavaliershaus (3-Sterne-Superior-Zimmer). Wenn das Wetter mal keine Ausflüge in die Umgebung zulässt, kann man sich im Fitnessraum austoben und danach zwischen einer schlosseigenen finnischen Sauna, einer Bio-Sauna oder einem Dampfbad wählen. Das Schloss Eckberg ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge mit dem Motiv, viel und schöne Natur zu erleben! Die südöstlich von Dresden gelegene sächsische Schweiz ist ein Muss für Naturliebhaber und das Elbsandsteingebirge ist eines der spektakulärsten Wandergebiete Europas. Vom Schlosshotel lassen sich bekannte Wanderrouten wie der Malerweg nach nur 30-40 minütiger Fahrt erreichen. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man ca. eine Stunde unterwegs. Der Malerweg ist einer der bekanntesten Routen durch das das Elbsandsteingebirge der sächsischen Schweiz und erstreckt sich mit vielen Stationen über 112 km. Es gibt jedoch auch noch zahlreiche andere Wanderrouten (1200 km sind markierte Wege!), auf denen man die bizarren Felsformen, mystischen Täler und atemberaubenden Ausblicke dieser besonderen Umgebung bestaunen kann. Die einzigartige Vielfalt der Flora und Fauna der sächsischen Schweiz lässt das Herz eines jeden Naturliebhabers höher schlagen. Auch das Wahrzeichen der sächischen Schweiz, die Felsenburg Neurathen mit der Basteibrücke, sollte auf keinen Fall ausgelassen werden! Wenn man dann abends erfüllt von den wundervollen Eindrücken in das Schloss zurückkehrt, kann man sich mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen, denn die Eckberg-Klassiker auf der Speisekarte des Schlosshotel-Restaurants lassen einem (besonders nach einem Wandertag) das Wasser im Munde zusammenlaufen.   

Tatra Chalet


Das Tatra Chalet befindet sich in der wunderschönen Stadt Zakopane in der Woiwodschaft Kleinpolen, im Süden von Polen. Zakopane, die Hauptstadt der Tatra liegt nah an der slowenischen Grenze, nur 90 km von Krakau entfernt. Das Hotel ist nur zwanzig Minuten vom lebhaften Zentrum der Stadt entfernt und liegt idyllisch eingebettet in die bewaldeten Hügel der Umgebung. Hier kann man auftanken, abschalten und sich fern ab des städtischen Trubels erholen. Im Winter verwandelt sich Zakopane in eine Metropole des Wintersports und im Spätsommer (ideale Reisezeit für Südpolen) ist es der ideale Standort um die Natur zu erleben und aktiv zu werden, denn da das Chalet direkt im Grünen liegt, kann man spontane zu wunderbaren Waldspaziergängen aufbrechen. Im Sommer lassen sich Waldspaziergänge wunderbar mit der in Polen üblichen Gewohnheit verknüpfen, verschiedenen Waldbeeren zu entdecken, zu sammeln und zu genießen! So kann man sich den Ausflug in die schöne Natur noch zusätzlich versüßen. Für Wanderfreunde finden sich in den Liptauer Alpen, der Tatra, bekannte und beliebte Wanderrouten, wie bspw. eine Wanderung zum Rysy – der Meeraugspitze. Erfahrene Wanderer und Kletterer können den Höhenweg Orla Perć erleben, den schwierigsten und herausfordernsten Wanderweg Polens, der sich auf 4,5 km über teilweise sehr glitschige Granitfelsen erstreckt. Wenn das Wetter schön ist, lohnt es sich mit der Seilbahn auf den Gipfel des Kasprowy zu fahren und den atemberaubenden Ausblick zu genießen. Nach einem erfüllten aber auch ermüdenden Tag an der frischen Luft lädt die hoteleigene Sauna, der Jacuzzi oder auch die wunderschöne Gartenanlage zum Entspannen ein, oder man lässt den Tag bei einem gemütlichen Barbecue inmitten der Natur ausklingen!   

Clarion Hotel Hirschen


Das Hotel Hirschen in Freiburg bietet einem reisenden Naturliebhaber alles was nötig ist, um sich eine Weile wie zu Hause zu fühlen und in gemütlich heimischer Atmosphäre Ausflüge und Unternehmungen zu planen. Die geräumigen Zimmer des Hotels sind im südeuropäischen Landhausstil eingerichtet und verkörpern ein natürliches Lebensgefühl durch helle Farben und viel Holz. Diese behagliche Wohnkultur setzt sich in dem Angebot des Hotels fort, da auch der Wellness-Bereich im mediterranen Ambiente gestaltet ist und eine Sauna sowie andere Wohlfühl-Optionen zu bieten hat. Direkt vom Hotel hat man Zugang zu einer wunderschönen Liegewiese zum Sonnen und Entspannen. Da sich das Hotel Hirschen günstigerweise direkt am Fluss Dreisam befindet, kann man spontan ausgedehnte Spaziergänge machen oder auch Joggen gehen. Dazu kann man einen 8 km langen Weg Richtung Stadtzentrum oder den ausgebauter Radweg (für kurze oder auch längere Touren) auf der gegenüberliegenden Flussseite nutzen. In und um das Breisgau haben Naturfreunde zahlreiche Möglichkeiten für Ausflüge, Wanderungen oder Aktivitäten im Freien. Das milde Klima der Gegend ermöglicht es auch im Frühling und Herbst sehr viel Zeit draußen zu verbringen. Einige reizvolle Ausflugsziele befinden sich in nicht weiter Entfernung vom Hotel. Zum Mundenhof kann man sogar einen 20 minütigen Spaziergang machen und sich kostenlos Baden-Württembergs größtes Tiergehege anschauen. Auch der Kaiserstuhl und sein kleiner Bruder der Tuniberg befinden sich in erreichbarer Nähe und lassen sich in nur 10-20 Minuten mit dem Auto erreichen. Besonders der Kaiserstuhl, ein beliebtes Ausflugsziel, bietet zahlreiche ausgezeichnete Wanderrouten, wie z.B. den bekannten Neunlindenpfad. Auf den Wegen des Kaiserstuhls hat man vielerorts einen wunderbaren Ausblick auf die Rheinebene, den Schwarzwald und die Vogesen. Mag man es lieber etwas beschaulicher und ruhiger, kann man auf dem Tuniberg eine kleine Weinbergwanderung machen, die wilden Orchideen am Wegesrand betrachten und sich aus der Nähe anschauen, wie die Reben des berühmten Burgunders angebaut werden. Wenn man Glück hat, trifft man hier auf  Smaragdeidechsen und Gottesanbeterinnen, die in dieser Idylle zu Hause sind.   Nach einer etwas längeren Autofahrt von ca 20 Minuten, kann man vom Hotel Hirschen aus das beeindruckende Naturschutzgebiet Taubengießen (33 km nördlich vom Hotel Hirschen) erreichen, das  durch üppige Flora und Fauna  beeindruckt und wo man mit einem Stocherkahn durch die Natur fahren kann. Sogar der beliebt-bekannte Schwarzwald liegt nur 37 km weit entfernt! Je nachdem, wann man von einem Tag im Grünen zurückkommt, das schöne Gartenrestaurant des Hotels erwartet einen mit ausgewählten Gaumenfreuden des Restaurants Mühlenbach oder  bodenständiger Lokalkost aus dem Gasthaus Hirschen.   

Frost and Fire Hotel


Das Frost and Fire Hotel befindet sich in der isländischen Stadt Hveragerði im Süden der Insel und ist nur 40 km von Reykjavík entfernt. Das Hotel liegt in einer einzigartigen Landschaft direkt an dem kleinen Fluss Varma und ist umgeben von den dampfenden Hügeln des Vulkansystems Grænsdalur. Das Hotel zeichnet sich durch sein ruhige und abgeschiedene Lage aus, ist daher aber auch nicht für jeden eine geeignete Unterkunft. Falls man jedoch einen Ort sucht, an dem man Ruhe hat und sich inmitten der einmaliger Naturschauspiele Islands befindet, ist man im Frost and Fire genau richtig. Je nach Saison kann man das Glück haben, dass man während eine Bades in einem der beheizten Außenpools oder auch direkt von seinem Zimmer aus das magische Schauspiel der Nordlichter beobachten kann. Außerdem bieten sich ruhige Spaziergänge durch die Hügel jenseits des Varma Flusses an. Abends kann man bei ausgedehnten Saunagängen entspannen. Das schöne Restaurant des Hotels bietet köstliche Speisen an, die unter anderem durch Nutzung der heißen Quellen zubereitet werden. Sein Frühstücksei kann man sich sogar selbst über einer der heißen Quellen kochen! Für Ausflüge mit noch mehr Natur pur-Gefühl kann man aus den reizvollen Angeboten des Hotels wählen, wie bspw. einen garantiert unvergesslichen Schnorcheltrip in der Silfra-Spalte erleben, einen Reitausflug mit Island-Pferden machen oder den Nervenkitzel bei einer Rafting Tour im wunderschön und einzigartigen Hvítá Fluss spüren. Es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten auch auf eigene Faust die beeindruckende Natur Islands mit ihren zischenden Erdlöchern, wilden Flüssen und grünen Hügeln zu entdecken. Das Frost and Fire Hotel liegt zwar feranb der Zivilisation, ermöglicht aber gerade deshalb besonders authentische und direkte Naturerfahrungen.   

Le Manoir Des Impressionnistes


An der Mündung der Seine auf einem grünen Hügel, außerhalb der Stadt Honfleur und nicht weit von der bekannten Hafenstadt Le Havre entfernt liegt das eindrucksvolle Hotel mit dem bildhaften Namen Le Manoir Des Impressionnistes, das Herrenhaus der Impressionisten. Der Name des Hotels beschreibt die Stimmung die man dort verspürt, denn das Haus aus dem 18. Jahrhundert liegt auf einem Hügel über dem Fluss Seine, inmitten gepflegter Gärten und umgeben von Wäldern mit uraltem Baumbestand. In einigen der geschmackvoll eingerichteten Zimmern hat man sogar einen Ausblick auf das Meer und kann den Sonnenuntergang genießen. Auch vom Garten aus oder wenn man im Restaurant sitzt, hat man einen einmaligen Meeresblick. Neben dem Ambiente wie auf einem impressionistischen Gemälde, verfügt das Hotel über einen Spa-Bereich mit Sauna und Dampfbad. Für Naturliebhaber ist es ein idealer Ort um bei Ausflügen die Schönheit und Wildheit der Normandie zu entdecken und abends in die ruhige und gepflegte Atmosphäre des Hotels einzukehren um die wunderbare Ruhe und Aussicht zu genießen. Der Strand liegt quasi vor der Haustür und ist nach einem kleinen Spaziergang zu erreichen. Das idyllische Seinetals lädt Naturfreunde zu Erkundungen ein und das normannische Hinterland mit all seinen Hügeln, Schluchten und Tälern bietet sich für ausgedehnte Wanderungen an. Die Küste der Normandie zeichnet sich durch eindrucksvolle Felsformationen aus und wirkt teilweise schier unendlich. Falls man neben den vielen Natureindrücken auch mal Lust auf ein wenig Stadt-Feeling bekommt, ist es sehr lohnenswert, die schnuckelige Hafenstadt Honfleur zu besuchen. Ihr Kai mit Häusern des 16. – 18. Jahrhunderts hat schon in der Vergangenheit bedeutende Künstler wie Claude Monet zu Gemälden inspiriert und begeistert noch heute Künstler sowie Besucher aus aller Welt. 

Ähnliche Geschichten: