Indonesien gegen Thailand: Welches südostasiatische Land ist besser für Sie?

Die südostasiatischen Nationen Indonesien und Thailand sind die Heimat einiger der beliebtesten Reiseziele in der Region, wenn nicht der Welt. Von Balis Surfern und Yogi-Häfen bis zum Dschungel von Borneo, von Bangkoks geschäftigen Straßen bis zu Phukets atemberaubenden Stränden kann man in beiden Ländern kaum etwas falsch machen. Jenseits dieser Hotspots finden Sie zahlreiche Strände von Weltklasse, pulsierende Städte, bemerkenswerte Landschaften, Unterwasserpracht und eine einzigartige Tierwelt. Um zu entscheiden, welches Land besser zu Ihrer nächsten Südostasienreise passt, haben wir Indonesien und Thailand in sechs Hauptkategorien unterteilt, darunter Streetfood, Wildlife, Strände und mehr.

Hotels in this story

Street Food in Indonesien und Thailand

Bangkok, Thailand

Bangkok, Thailand

Obwohl Indonesien zwischen seinen mehr als 14.000 Inseln wohl eine vielfältigere Küche hat, sind Thailands Streetfood- und Nachtmärkte einmalig. Insbesondere Bangkok ist ein Paradies für Feinschmecker mit zahlreichen florierenden Straßenmärkten wie Or Tor Kor, Liab Duan Night Market und Lumpini Park. Hier finden Sie eine große Auswahl an leckeren Angeboten, wie Pad See Ew (gebratene Nudeln), Massaman Gai (ein thailändisches Currygericht), Kluay Tod (gebratene Bananen) und den Klassiker Pad Thai, der ein Muss ist.

Vor diesem Hintergrund sollten Reisende, die nach Indonesien reisen, nach Möglichkeit darauf achten, Köstlichkeiten aus Restaurants und Imbissständen am Straßenrand zu probieren. Halten Sie in Jakarta Ausschau nach Kerak Telor, was auf Bahasa „Eierkruste“ bedeutet. Dieser bekannte knusprige Snack besteht aus Klebreis, Schalotten, Kokosflocken und Garnelen, gemischt mit einem Entenei. Vegetarier sollten Gado-Gado probieren, ein Gericht aus frischem Gemüse, Tempeh und Tofu in Erdnusssauce. Gado-Gado kommt in der Regel mit einer Seite von frittierten Kripik-Crackern.

Tierwelt in Thailand und Indonesien

Bali, Indonesien

Bali, Indonesien

Viele Reisende strömen nach Thailand, um sich freiwillig zu melden oder mit Elefanten in einem ethischen Schutzgebiet wie dem Elephant Nature Park außerhalb von Chiang Mai zu interagieren. Obwohl es sich um ein Abenteuer handelt, das eine Eimerliste verdient, beherbergt die riesige Geographie Indonesiens eine vielfältigere Flora und Fauna. Zum Beispiel haben Indonesiens größte Inseln – Sumatra und Borneo – ihre eigenen Unterarten von asiatischen Elefanten mit Wildpopulationen von insgesamt ca. 2.500 bzw. 1.500. Beide Inseln bieten auch den einzigen Lebensraum für wilde Orang-Utans. Im Norden Sumatras bietet der Gunung-Leuser-Nationalpark eine große Chance, den Sumatra-Orang-Utan zu entdecken, eine kleinere und seltenere Art als sein Verwandter aus Borna. Dschungelwanderungen von Bukit Lawang aus folgen ethischen Grundsätzen, während Besucher Orang-Utans und andere wild lebende Tiere beobachten können. Ein anderer Indonesier, der Komodo-Drache, ist auf den Inseln Komodo, Rinca, Flores und Gili Motang zu finden. Juli bis November ist die günstigste Zeit, um die größten Eidechsenarten der Welt zu beobachten, da sie während der Paarungs- und Brutzeit unterwegs sind. Auf dem Weg vor der Küste bieten Indonesiens Riffe und Wassertiefen die Möglichkeit, Walhaie zu beobachten, insbesondere vor Sulawesi.

Wandern in Thailand und Indonesien

Uluwatu-Tempel, Bali

Uluwatu-Tempel, Bali

Der indonesische Archipel ist übersät mit vielen Vulkanen, üppigen Dschungeln und Landschaften aus dem Jenseits, die am besten zu Fuß erkundet werden können, egal ob es sich um eine Tageswanderung oder eine mehrtägige Wanderung handelt. Begeben Sie sich für raue Landschaften und Einsamkeit auf die unbewohnte Insel Padar vor der Insel Komodo. Betreten Sie den Aussichtspunkt Pulau Padar und schauen Sie auf drei umliegende Buchten. Naturliebhaber sollten sich nach Bukit Lawang im Norden Sumatras begeben, um Orang-Utans, farbenfrohe Vogelarten und eine Fülle an Artenvielfalt zu beobachten. Weiter östlich sollte der höchste Gipfel Indonesiens, Puncak Jaya, nur von erfahrenen Trekkern begangen werden. Die unteren Pfade des Mount Rinjani eignen sich jedoch eher für erholsame Wanderer. Der hoch aufragende Gipfel befindet sich auf der Insel Lombok , die nur eine zweistündige Schnellbootfahrt von Bali entfernt ist. Um den Gipfel zu erreichen, müssen Wanderer zunächst etwa 600 Meter durch den üppigen Wald aufsteigen, um den Kraterrand zu erreichen, wo sie mit einem atemberaubenden Blick auf den See und den Vulkan belohnt werden. Um zu diesem Punkt zu gelangen, muss am Abend zuvor ein Zelt aufgeschlagen werden. Erfahrene Wanderer sollten versuchen, die Sonnenaufgangswanderung zum 12.224 Fuß hohen Gipfel zu unternehmen, um Zeuge der beeindruckenden Panoramaaussichten und Reflexionen auf den See zu werden.

In Thailand mangelt es vielleicht an Höhenlagen und Berglandschaften, aber es gibt einige bemerkenswerte Wanderwege, die man genießen kann. Die nördlichen Provinzen Chiang Mai und Chiang Rai bieten eine Vielzahl von Wanderwegen, wobei Homestay-Optionen längere Wanderungen zwischen den beiden ermöglichen. Selbst die thailändischen Inseln bieten hervorragende Wandermöglichkeiten, um sich von den ruhigen Stränden zu lösen. Das beliebte Koh Samui ist die Heimat von Khao Pom, einem 2.000 Fuß hohen Gipfel, der in vier Stunden hin und zurück erklommen werden kann. Sie lassen nicht nur die Massen hinter sich, sondern werden auch mit einem Blick über die Insel und den Golf von Thailand belohnt.

Hauptstadt in Indonesien und Thailand

Bangkok, Thailand

Bangkok, Thailand

Bangkok , die Hauptstadt Thailands, verbindet schillernde Moderne mit historischen Tempeln, Kanälen und geschäftigen Märkten. Bangkoks berühmtestes Viertel, Banglamphu, verdient einen Besuch wegen seiner berüchtigten Backpacker-Tauchgänge auf der Khao San Road sowie wegen seiner goldenen Watte und versteckten Antiquitätenläden. Im Süden befindet sich Rattanakosin, die als königliche Insel bekannt ist und zahlreiche architektonische Wunderwerke enthält, die Rama I. zur Schaffung der ehemaligen Hauptstadt Siam, Ayutthaya, geschenkt hat. Im Gegensatz zu Bangkoks hoch aufragenden Wolkenkratzern aus Glas sind in der Skyline von Rattanakosin der Große Palast, Wat Phra Kaew, Wat Pho und das Nationalmuseum zu sehen. Bangkoks Chinatown ist ein Labyrinth aus Basaren und Gassen mit aromatischen Imbissständen und -verkäufern. Das Nachtleben der Stadt hat sich zu einem ziemlich berüchtigten Ruf entwickelt, insbesondere die Lewder Bars im Stadtteil Patpong. Zu den weniger heruntergekommenen Optionen gehören rasende Boxkämpfe, Bars auf dem Dach und die Nachtclubs an der Royal City Avenue.

Die indonesische Hauptstadt Jakarta lässt das weitläufige Bangkok im Vergleich dazu leicht schiffbar erscheinen. Mit mehr als 20 Millionen Einwohnern in der Metropolregion ist Jakarta für erstmalige Reisende nach Südostasien weitaus weniger benutzerfreundlich. Wenn Sie jedoch einen Anschlussflug durch diese hektische Großstadt haben, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um in die reichen Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche einzutauchen. Besuchen Sie Kota Tua, um die koloniale Architektur zu bewundern und einen Eindruck von Jakartas Charme vor der Überlastung zu bekommen. Ein genauerer Blick auf die indonesische Geschichte erwartet Sie im Nationalmuseum mit Exponaten zu traditionellen Textilien, Kunstwerken und Kulturerbe. In der Nähe befindet sich der weitläufige Merdeka-Platz, der einen Quadratkilometer einnimmt und den Einheimischen dringend benötigten Platz bietet.

Strände Thailand und Indonesien

Strand am Rayavadee Erholungsort in Krabi, Thailand

Strand am Rayavadee Erholungsort in Krabi, Thailand

Die Fülle an weißen Sandstränden in Thailand, die vom türkisblauen Wasser des Golfs von Thailand und der Andamanensee umspült werden, hat das Land zu einem international bekannten Strandziel gemacht. Der von schroffen Kalksteinfelsen umgebene Railay Beach in Krabi ist eine abgehackte Bootsfahrt wert, um seine Buchten zu erkunden, am Strand zu faulenzen oder Klettern zu gehen. An der Ostküste Thailands bietet die Provinz Trang viele idyllische Sandstriche, insbesondere auf Ko Libong. Diese abgelegene Insel vor der Küste des Hat Chao Mai Nationalparks bietet menschenleere Strände und die Möglichkeit, vor der Küste auf Seegras weidende Dugongs zu beobachten. Die Popularität von Thailands Stränden hat jedoch auch etwas verloren. Maya Bay, Drehort für "The Beach" mit Leonardo DiCaprio, ist wegen Umweltzerstörung und Korallenbleiche für Boote gesperrt.

Indonesien ist die Heimat von über 14.000 Inseln und es mangelt nicht an wunderschönen Stränden. Bali-Reisende sollten jedoch beachten, dass sich die Küste von Kuta und die südliche Region seit ihrem Aufstieg als Surf-Mekka stark entwickelt haben. Weiter im Norden befinden sich natürlichere Sandabschnitte wie der schwarzsandige Canggu Beach oder der verschlafene Pasir Putih. Die Gili-Inseln – eine Ansammlung von drei kleinen Inseln nordöstlich von Bali – sind von feinem weißem Sand umgeben. Es ist nicht ungewöhnlich, Meeresschildkröten beim Schnorcheln in Korallenriffen direkt vor der Küste zu beobachten. Unter den dreien hat Gili Meno die geringste Menschenmenge. Weiter östlich auf der Insel Flores befindet sich der Kanawa Beach, auf dem eine blühende Meeresschildkrötenpopulation lebt. In der Nähe der Küste der Insel Komodo funkelt Pink Beach aus mikroskopisch kleinen Foraminiferen und bildet einen herrlichen Ort zum Sonnenbaden zwischen dem klaren Meer und grasbewachsenen grünen Hängen.

Budgetfreundliche Optionen in Indonesien und Thailand

Pool im Dewa Koh Chang, Thailand

Pool im Dewa Koh Chang, Thailand

Insgesamt können beide Länder mit kleinem Budget besucht werden, aber Thailand hat einen zusätzlichen Vorteil bei den Transportkosten. Wenn Sie mehr als eine Insel in Indonesien besuchen möchten, müssen Sie eine Fähre oder einen Regionalflug buchen. Beispielsweise kosten Hin- und Rückfahrkarten für die Schnellfähre zwischen Bali und den Gili-Inseln etwa 100 US-Dollar. Unterkünfte in Thailand bieten auch bessere Ersparnisse. Grungy Hostelzimmer können für weniger als 10 USD gebucht werden, während Luxusimmobilien wie das Dewa Koh Chang , ein Strandhotel in der Provinz Trat, in der Nebensaison nur 70 USD kosten können.

Sie werden auch mögen: