6 Tipps zur Vermeidung von Lebensmittelvergiftungen auf einer Kreuzfahrt

Es gibt keinen schnelleren Weg, einen Kreuzfahrturlaub zu verderben, als von einer schrecklichen Lebensmittelvergiftung getroffen zu werden. Natürlich treffen Kreuzfahrtunternehmen beträchtliche Maßnahmen, um ihre Passagiere vor jeglichen Schäden zu schützen - sei es im Magen-Darm-Bereich oder auf andere Weise. Es gibt jedoch eine Reihe von Möglichkeiten, um verbleibende Chancen zu reduzieren. Hier sind unsere sechs Top-Tipps.

Terrace Cafe Buffet an der Oceania Cruises Riviera / Jason Leppert

Terrace Cafe Buffet an der Oceania Cruises Riviera / Jason Leppert

1. Vermeiden Sie Noroviren mit einfachen Vorsichtsmaßnahmen.

Während Noroviren häufig mit Kreuzfahrtschiffen in Verbindung gebracht werden, ist es nicht ausschließlich an Bord zu finden. In der Tat sind Personen statistisch gesehen häufiger mit dem Virus in einer Gesundheitseinrichtung, einem Restaurant, einer Schule, einer Kindertagesstätte oder einem privaten Wohnsitz in Kontakt gekommen. Gelegentlich kann es jedoch durch kontaminierte Lebensmittel auf See kontrahiert werden. Die Ansteckung vermeiden Sie am besten durch häufiges Händewaschen, insbesondere nach dem Toilettengang und vor dem Essen. Entsprechende Desinfektionsstationen finden sich häufig an Buffets, und jetzt werden auf neuen und vorhandenen Schiffen volle Spülbecken mit Wasser und Seife installiert.

2. Erwägen Sie ein Full-Service-Essen über Selbstbedienung.

Sabatini's auf Caribbean Princess / Oyster

Sabatini's auf Caribbean Princess / Oyster

Als weitere Vorsichtsmaßnahme servieren einige Schiffsmitarbeiter ihre Gäste an Buffets, um das übermäßige Berühren der Utensilien zu vermeiden. In einer idealen Welt hätte jeder Passagier saubere Hände, bevor er sich selbst bedienen kann, und die Schiffe arbeiten fleißig darauf hin. In Fällen, die nicht völlig narrensicher sind, gibt es jedoch häufig Speisesaal-Alternativen zum Buffet. Kellner und Kellnerinnen bieten Ihnen Kurse an, ohne Angst vor Kreuzkontaminationen von Mitreisenden.

3. Informieren Sie das Schiff über Nahrungsmittelallergien oder Unverträglichkeiten.

Kreuzfahrtschiffe sind auch sehr aufmerksam auf Nahrungsmittelallergien. In den meisten Fällen können die Gäste das Schiff rechtzeitig vor dem Segeln über bestimmte Unverträglichkeiten informieren, so dass bei der Ankunft Diätbeschränkungen möglich sind. Nur um sicher zu sein, wird waitstaff wahrscheinlich auch prüfen, ob Allergien vorliegen, die bei den Mahlzeiten zu beachten sind. Diejenigen, die glutenfrei, laktoseintolerant usw. sind, fühlen sich an Bord immer willkommen.

4. Wählen Sie Gerichte basierend auf rohen und nicht gegarten Speisen.

Tamarinde auf Eurodam / Oyster

Tamarinde auf Eurodam / Oyster

In Schiffsmenüs wird in der Regel ein Haftungsausschluss für das potenziell erhöhte Risiko einer lebensmittelbedingten Krankheit durch den Verzehr von rohem und unzureichendem Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchten, Schalentieren oder Eiern angezeigt. Dies gilt normalerweise für Gerichte wie Sushi, Tartar und Carpaccio. Natürlich trägt die Qualität der Lebensmittelprodukte wesentlich zu dieser Gleichung bei, und Kreuzfahrtschiffe beziehen im Allgemeinen hochwertiges Eiweiß. Deshalb werden diese klassischen Kurse trotzdem an Bord angeboten. Ob der Rat befolgt wird oder nicht, liegt letztlich bei Ihnen.

5. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie an Land speisen.

Vergessen Sie nicht, im Hafen kluge Speisen und Getränke zu treffen. Es ist eine Sache zu wissen, dass das Schiff hohen Standards unterliegt, aber einige ausländische Häfen haben schlechte Wasserbedingungen und Viehbestand. Vorsichtig einnehmen. Wenn Sie sich entscheiden, an einem fragwürdigen Ort an Land zu speisen, bestellen Sie vollständig gekochtes Fleisch und abgefüllte Getränke. Darüber hinaus kann es eine gute Abwehr sein, den Magen mit einer Dosis Pepto-Bismol oder einem vergleichbaren Medikament vorzustreichen.

6. Lassen Sie sich nicht übermäßig berauschen.

Tamarinde auf Eurodam / Oyster

Tamarinde auf Eurodam / Oyster

Ebenso wie es wichtig ist, Lebensmittelvergiftungen zu vermeiden, ist es wichtig, auch Ihren Alkoholkonsum zu begrenzen. Eine gute Zeit auf einer Kreuzfahrt zu haben, ist alles Teil der Erfahrung, aber Betrunkenheit bis hin zu Alkoholvergiftung ist keine Vorstellung von Spaß. Alles in Maßen ist eine gute Faustregel beim Essen und Trinken an Bord.

Du wirst auch mögen: