Pro

  • Eines der wenigen All-inclusive-Resorts in der Nähe von Nassau
  • Das Aquaventure, das Casino und die Nachtclubs des Atlantis sind zu Fuß erreichbar
  • Moderne Zimmer mit Balkon, Kaffeemaschine und kostenloser Minibar
  • Wunderschöne Lage am Cabbage Beach (trotz der Menschenmassen)
  • Jetskis, Bananenboote und Parasailing in der Nähe
  • Ein belebter Außenpool mit Swim-up-Bar
  • Kreative Büffet-Spezialitäten von einem talentierten Chefkoch
  • Unbegrenzte Reservierungen in vier À-la-carte-Restaurants
  • Rius markeneigenes Spa für Anwendungen und Massagen
  • 24-Stunden-Sportbar für Drinks und nächtliche Snacks
  • Minimarkt mit Artikeln des täglichen Bedarfs und einer annehmbaren Weinauswahl
  • Kostenloses WLAN in der Lobby und in den Zimmern
Mehr anzeigen Pro

Kontra

  • An diesem Strandabschnitt tummeln sich aufdringliche Verkäufer
  • Die Reservierungen für die Restaurants müssen persönlich erfolgen (morgens!)
  • Wer Ruhe und Frieden sucht, wird diese hier schwerlich finden
  • In diesem älteren Gebäude kommt es gelegentlich zu technischen Problemen
  • Die Gäste beschweren sich über Gerüche und Wasserschäden in der Lobby
  • Kein besonders kinderfreundlicher Pool (lautstarke Trinkgelage)
  • Oft muss man beim Ein- und Auschecken Schlange stehen
  • In manchen Zimmern wurden zwei Betten zu einem extrabreiten Doppelbett zusammengeschoben
  • Der Fitnessraum könnte eine neue Ausstattung gebrauchen
  • Der Pool wird gegen 18 Uhr geschlossen
Mehr anzeigen Kontra

Fazit

Das Riu Palace Paradise Island gleich neben dem Mega-Resort Atlantis ist eines der wenigen All-inclusive-Resorts auf den Bahamas. Wer die palastartigen Karibik-Resorts der in Spanien ansässigen Riu-Kette – wie das auf Aruba – kennt, könnte von dieser in die Jahre gekommenen Anlage mit ihren überfüllten Pool- und Strandbereichen voller Verkäufer und den chaotischen Gruppen, die der kostenlosen Getränke wegen kommen, enttäuscht sein. Aber Riu macht langsam Fortschritte. Die 379 Zimmer und Suiten wurden in modernem Stil renoviert und verfügen über die unverkennbaren Riu-Angebote wie gefüllte Minibars mit Spirituosenspendern und 24-Stunden-Zimmerservice (beides kostenlos). Das Büffet ist dank des talentierten, langjährigen Küchenchefs abwechslungsreich und vier À-la-carte-Alternativen lockern das All-inclusive-Einerlei ein wenig auf. Nach dem Abendessen wird üblicherweise ein All-inclusive-Unterhaltungsprogramm geboten, außerdem ist die Sportbar die ganze Nacht geöffnet. Das Riu-eigene Spa Renova bietet Massagen für Paare und Anwendungen an. Im Minimarkt wird eine gute Auswahl an Weinen für diejenigen angeboten, die ihre Drinks auf dem Balkon genießen möchten (viele Zimmer mit Meeresblick).

Mehr anzeigen Fazit

Oyster-Hotelbewertung

Hotel Riu Palace Paradise Island

Sonstige

Eine lebhafte (und einigermaßen alkoholgeschwängerte) Atmosphäre für Familien, Paare und Gäste in den Frühjahrsferien

Bei der Ankunft helfen Träger den Gästen mit dem Gepäck und begleiten sie zum Check-in zurRezeption – wo durchaus schon eine Schlange stehen kann (wenigstens wird hier ein Willkommensgetränk serviert). Die Lobby ist mit Marmorböden, Holzsäulen und Kristallleuchtern ausgestattet, wobei dieser reiche (wenn auch etwas antiquierte) Prunk in scharfem Kontrast zum nichtssagenden Äußeren des Gebäudessteht. Tagsüber ist es drinnen ruhig und friedlich. Vielleicht nippen an der Lobbybar ein paar Leute an ihren Bahama Mamas, aber die meisten sind draußen um einen rechteckigen Pool versammelt oder entspannen sich ein wenig weiter weg am Strand. Die Gäste stehen in der Regel früh auf, um einen Liegestuhl zu ergattern, und bleiben dann den ganzen Tag. Kinder planschen im Pool und Gäste jeglichen Alters, ob jung oder alt, tun, was sie können, um die kostenlose Swim-up-Poolbar auszukosten. Wegen der Partystimmung kommt es nicht selten vor, dass man jemanden sieht, der in der Sonne dem Alkohol zu sehr zugesprochen hat und nun von einem Freund oder Partner ins Zimmer geschleppt werden muss.

Am Strand gibt es eigentlich keine Partyszene (nur weil dieser von der Bar weiter entfernt ist). Dafür tummeln sich in diesem Bereich jede Menge Verkäufer, weil der öffentliche Zugang zum Cabbage Beach gleich nebenan liegt. Sie bieten alles an, von der Jetski-Vermietung bis hin zum Zopfflechten, aber ein einfaches „Nein, danke“ hält sie in der Regel auf Abstand. Der Cabbage Beach zählt zu den schönsten Stränden der Welt, deshalb zahlt es sich möglicherweise aus, seine Kopfhörer mitzunehmen und den Lärm der Jetskis und das Geschrei der Verkäufer (und das Gegröle der betrunkenen Gäste) auszublenden. Während der Spitzenmonate gilt im Resort die Regel, dass in den Frühjahrsferien jedes Zimmer mit einem mindestens 21 Jahre alten Gast belegt sein muss.

Der Pool wird gegen 18 Uhr geschlossen, und um diese Zeit gehen die Gäste nach oben, um sich für den Abend umzuziehen. An der Lobbybar versammeln sich vor dem Abendessen eine Menge Leute zum Trinken, wobei die Beleuchtung nicht gedämpft wird. Es ist eine Schande, dass die Kristallleuchter nicht die romantische Atmosphäre zaubern, die sie schaffen könnten. Ruhig und romantisch geht es in einigen der À-la-carte-Restaurants zu. Herren sollten beachten, dass in einigen Restaurants Shorts nicht erlaubt sind. Für das Abendessen gibt es zwei Reservierungszeiten. Jene Gäste, die den früheren Termin wahrnehmen, könnten den Eindruck gewinnen, dass sie sich beeilen müssen, damit das Restaurant zwei Stunden später die nächsten Gäste empfangen kann. Der Service funktioniert aber gut. Es kann vorkommen, dass einem Paar, das einen Jahrestag feiert, beim Abendessen unter dem Beifall der übrigen Gäste mit einer besonderen Überraschung aufgewartet wird.

Nach dem Abendessen können sich die noch durstigen Gäste zurück an die Lobbybar begeben, bevor das Theater für die abendliche Musik und Unterhaltung öffnet. Getränke werden bis 0:30 Uhr serviert (gemeinsamer letzter Aufruf für die Theater- und Lobbybar). Danach können sich Partygänger in die rund um die Uhr geöffnete Sportbar begeben, die sich glücklicherweise nicht in Hörweite der darüberliegenden Zimmer befindet.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Eine schöne, aber nicht sehr ruhige Lage am Cabbage Beach

Das Riu befindet sich in einem älteren Hochhaus (dem ehemaligen Sheraton) in unmittelbarer Nähe des Atlantis' Beach Tower auf den Bahamas. Die Anlage ist vom Flughafen aus per Shuttle oder Taxi je nach Tageszeit in 30 bis 40 Minuten erreichbar (im Zentrum von Nassau kann der Verkehr recht dicht sein). Es liegt auf der Insel Paradise Island, die ihren Namen zu Recht trägt. Wenn Gäste zum ersten Mal das türkisfarbene Wasser und den weißen Sandstrand erblicken, werden sie verstehen, warum 1961 der damalige Name Hog Island (Schweineinsel) geändert wurde.

Manche Taxifahrer lassen ihre Fahrgäste die Maut für die Überquerung der Brücke nach Paradise Island von einem Dollar in bar entrichten. Es lohnt sich daher, bei der Ankunft etwas Bargeld bei sich zu haben. Wenn sie erst einmal eingecheckt haben, neigen die Gäste dazu, sich nicht allzu weit von der Anlage zu entfernen – wie bei All-inclusive-Urlaubern üblich. Artikel des täglichen Bedarfs und zusätzliche alkoholhaltige Getränke sind im Minimarkt erhältlich. Mit Taxis gelangt man in andere Teile der Insel.

Das Atlantis selbst wird manchmal als „Vegas am Meer“ bezeichnet. Viele Gäste wählen das Riu, weil es im Allgemeinen erschwinglicher ist, aber noch immer in fußläufiger Entfernung zum großen Casino, den Nachtclubs und den Geschäften des Atlantis liegt. Die Gäste haben auch die Möglichkeit, Tageskarten für das Aquaventure zu kaufen, um Zugang zum Wasserpark und den Meeresausstellungen zu erhalten.

Weil die Gäste des Riu den Großteil ihres Urlaubs bereits im Voraus bezahlt haben, ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass sie das Geld für eine Jetski-Fahrt springen lassen (vor allem, wenn sie getrunken haben). Aus diesem Grund – und wegen der unmittelbaren Nähe des öffentlichen Zugangswegs – verbringen die örtlichen Verkäufer mehr Zeit damit, Riu-Gästen Dinge wie Jetski- oder Bananenbootfahrten, Parasailing, Zigarren, Zopfflechten und Kinderspielzeuge anzubieten, was am Strand lästig ist und zum Lärm noch beiträgt.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Moderne Zimmer mit kostenloser Minibar und Rund-um-die-Uhr-Zimmerservice

Dieses 15-stöckige Gebäude ist älter, aber das Riu hat die 379 Zimmer und Suiten nach der Übernahme der Anlage von Sheraton renoviert. Die Möbel, Teppichböden, Vorhänge und Bettwäsche wurden ersetzt (keine gemusterten Tagesdecken mehr) und die Zimmer sind nun in Violett und Weiß und dunklen Holztönen eingerichtet. Einiges lässt noch immer auf das Alter des Gebäudes schließen, wie etwa geringfügige technische Probleme mit der Klimaanlage und dem Warmwasser sowie der Mangel an Steckdosen und ausreichender Beleuchtung in den Badezimmern (für Damen ist es möglicherweise empfehlenswert, den eigenen Haartrockner mitzubringen). Manche Gäste beschweren sich über muffigen Geruch in den Zimmern und kaputte oder abgenutzte Möbel.

Alle Zimmer verfügen über (kostenlos zu nutzende) Safes, Rund-um-die-Uhr-Zimmerservice, Badewannen-/Dusch-Kombinationen, Kaffeemaschinen und kostenlos aufgefüllte Mini-Kühlschränke mit Miller Lite, Cola, Diät-Cola und Wasserflaschen. Spirituosenspender für Wodka, Rum, Gin und Brandy (preisgünstige Marken) stehen den Gästen ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Die alkoholhaltigen Getränke werden jeden zweiten Tag nachgefüllt. Alle Zimmer verfügen über möblierte Balkone und die meisten von ihnen bieten einen teilweisen oder vollständigen Meerblick.

Die Familiensuiten sind ziemlich groß und bestehen aus zwei nebeneinander liegenden Zimmern mit zwei Schlafzimmern, drei kleinen Balkonen, drei Flachbildfernsehern, zwei Minibar-Stationen und zwei kompletten Badezimmern sowie einem kleinen Sitzbereich (dessen Sofas allerdings nicht ausziehbar sind). Kinder zahlen den halben Erwachsenenpreis und für Babys ist der Aufenthalt kostenlos.

Die Oceanfront-Suiten (eine pro Stockwerk) sind am schönsten. Sie verfügen über Badewannen-/Duschkombinationen und eine separate Duschkabine. Das große Zimmer verfügt über ein Kingsize-Bett und einen drehbaren Flachbildfernseher, der zu einem Sitz-/Essbereich gedreht werden kann. Die Balkone dieser Zimmer sind länger und bieten einen wunderschönen Ausblick auf das Meer.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Die Standard-Ausstattung eines Resorts und ein Außenpool

Viele Gäste entscheiden sich zum Teil wegen seiner Nähe zum Atlantis für das Riu. Die Gäste können Tageskarten für das Atlantis‘s Aquaventure und die Meeresausstellungen erwerben. Die Nutzung der Geschäfte, des Casinos oder der Nachtclubs in jeglichem der Gebäude des Atlantis kostet keine Zusatzgebühr.

Der Cabbage Beach auf Paradise Island ist in seiner vollen Länge für die Öffentlichkeit zugänglich. Für die Gäste stehen Liegestühle bereit, wobei aber die Sonnenschirme kostenpflichtig sind. Was die Wassersportgeräte anbelangt, gibt es viele Anbieter von Miet-Jetskis, Parasailing-Ausflügen sowie Bananenbooten und Paddleboards. Frauen bieten jungen Mädchen an, ihnen Zöpfe zu flechten.

Das Hotel besitzt nur einen Außenpool, der, besonders wenn die Meeresbrandung zu stark zum Schwimmen ist, schon früh mit kleinen Kindern und Trinkern aller Altersgruppen überfüllt sein kann. Der Pool wird morgens geöffnet, wobei viele noch vor dem Frühstück einen Platz belegen, und schließt in den frühen Abendstunden.

Das Renova Spa ist die Spa-Marke aller Riu-Resorts mit Anwendungsräumen für Paare und einem außen liegenden Tauchbecken.

Ein Minimarkt im Erdgeschoss deckt den Bedarf an Pflegeprodukten, Knabbereien, Spirituosen, Wein und Bier sowie alkoholfreien Getränken.

Das Fitnesscenter liegt in einer älteren, aber funktionierenden Halle mit dem üblichen Mix an Ausdauer- und Kraftgeräten. Es könnte etwas modernere Maschinen gebrauchen.

Gegen eine zusätzliche Gebühr können Aktivitäten wie z. B. Ausflüge gebucht werden. WLAN ist auf den Zimmern und in der Lobby kostenlos verfügbar. Das Signal reicht gelegentlich bis zum Pool.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Ein gutes Angebot an Speisen und Getränken, besonders wenn man die Lage und den Preis bedenkt.

Die Speisen und Getränke im benachbarten Atlantis sind für ihre teuren Preise berüchtigt. Viele wählen das Riu wegen seines erschwinglicheren All-inclusive-Programms. Der für den Speiseplan verantwortlich zeichnende Chefkoch Don Ingraham ist schon seit zehn Jahren hier und auf der Insel sehr bekannt. 2009 wurde er sogar damit beauftragt, das Dinner für die Wahl der Miss Universum zu organisieren.

Der Bereich für das Hauptbuffet, Atlantic genannt, ist ein großer, heller Raum mit innen und außen liegenden Sitzplätzen für Frühstück und Abendessen. Das Frühstück findet mit Live-Stationen und Sekt in ungezwungener Atmosphäre statt. Das Abendessen wechselt täglich, mit kreativen Spezialitäten wie einem Kartoffelpüree-Riegel, serviert in Martinigläsern. Das Ambiente wird mit den Tischdecken etwas förmlicher. Die Gäste dürfen sich auf einzigartige Carving-Stationen und lokale Spezialitäten wie Conch Fritters und geschmorten Ochsenschwanz freuen.

Das Mittagsbüffet mit warmen und kalten Speisen aus dem À-la-carte-Steakhouse macht es den Gästen einfacher, vom Pool oder Strand in Badebekleidung zu erscheinen.

Gäste, die für Reservierungen früh aufstehen, haben die Wahl zwischen vier im All-inclusive-Preis enthaltene À-la-carte-Restaurants. Das Restaurant Krystal Fusion serviert moderne Küche (ein Basisangebot im Riu Resort). Andere Optionen sind das japanische Restaurant Tengoku, das französische Gourmet-Restaurant Sir Alexander und das Bahamas – ein Grill- und Steakhouse. Es gibt nur zwei Zeiten für das Abendessen: einmal um 18:30 und das andere Mal um 20:30. Es gibt eine gewisse Kleiderordnung (keine Männer in Shorts, Hosen werden bei Bedarf bereitgestellt). Zu den kostenlos zum Abendessen gereichten offenen Weinen zählen Chardonnay, Merlot, Cabernet, weißer Zinfandel und Sekt.

Die Swim-up-BarSoca ist tagsüber geöffnet. Die LobbybarColony schenkt vor und nach dem Abendessen Getränke aus, während die Loungebar Calypso Getränke während der abendlichen Unterhaltung bis zur letzten Bestellung gegen 0:30 serviert. Für alle, die nach dem Abendessen wieder Hunger bekommen, hält die 24-Stunden-Sportbar noch kostenlose Snacks wie Hot Dogs und Hamburger bereit.

Mehr anzeigen Sonstige

Dinge, die Sie über Hotel Riu Palace Paradise Island wissen sollten

Auch bekannt als

  • Riu Palace Paradise Island All-Inclusive

Zimmertypen

  • Deluxe Ocean View Room
  • Jr Suite Superior Ocean View
  • Ocean Front Jr. Suite
  • Ocean View Jr. Suite
  • Ocean View Suite

Adresse

6307 Casino Drive, Paradise Island - Bahamas, Paradise Island 6307, New Providence Island

Webseite

Oyster-Hotelbewertung

Hotel Riu Palace Paradise Island

Sonstige

Eine lebhafte (und einigermaßen alkoholgeschwängerte) Atmosphäre für Familien, Paare und Gäste in den Frühjahrsferien

Bei der Ankunft helfen Träger den Gästen mit dem Gepäck und begleiten sie zum Check-in zurRezeption – wo durchaus schon eine Schlange stehen kann (wenigstens wird hier ein Willkommensgetränk serviert). Die Lobby ist mit Marmorböden, Holzsäulen und Kristallleuchtern ausgestattet, wobei dieser reiche (wenn auch etwas antiquierte) Prunk in scharfem Kontrast zum nichtssagenden Äußeren des Gebäudessteht. Tagsüber ist es drinnen ruhig und friedlich. Vielleicht nippen an der Lobbybar ein paar Leute an ihren Bahama Mamas, aber die meisten sind draußen um einen rechteckigen Pool versammelt oder entspannen sich ein wenig weiter weg am Strand. Die Gäste stehen in der Regel früh auf, um einen Liegestuhl zu ergattern, und bleiben dann den ganzen Tag. Kinder planschen im Pool und Gäste jeglichen Alters, ob jung oder alt, tun, was sie können, um die kostenlose Swim-up-Poolbar auszukosten. Wegen der Partystimmung kommt es nicht selten vor, dass man jemanden sieht, der in der Sonne dem Alkohol zu sehr zugesprochen hat und nun von einem Freund oder Partner ins Zimmer geschleppt werden muss.

Am Strand gibt es eigentlich keine Partyszene (nur weil dieser von der Bar weiter entfernt ist). Dafür tummeln sich in diesem Bereich jede Menge Verkäufer, weil der öffentliche Zugang zum Cabbage Beach gleich nebenan liegt. Sie bieten alles an, von der Jetski-Vermietung bis hin zum Zopfflechten, aber ein einfaches „Nein, danke“ hält sie in der Regel auf Abstand. Der Cabbage Beach zählt zu den schönsten Stränden der Welt, deshalb zahlt es sich möglicherweise aus, seine Kopfhörer mitzunehmen und den Lärm der Jetskis und das Geschrei der Verkäufer (und das Gegröle der betrunkenen Gäste) auszublenden. Während der Spitzenmonate gilt im Resort die Regel, dass in den Frühjahrsferien jedes Zimmer mit einem mindestens 21 Jahre alten Gast belegt sein muss.

Der Pool wird gegen 18 Uhr geschlossen, und um diese Zeit gehen die Gäste nach oben, um sich für den Abend umzuziehen. An der Lobbybar versammeln sich vor dem Abendessen eine Menge Leute zum Trinken, wobei die Beleuchtung nicht gedämpft wird. Es ist eine Schande, dass die Kristallleuchter nicht die romantische Atmosphäre zaubern, die sie schaffen könnten. Ruhig und romantisch geht es in einigen der À-la-carte-Restaurants zu. Herren sollten beachten, dass in einigen Restaurants Shorts nicht erlaubt sind. Für das Abendessen gibt es zwei Reservierungszeiten. Jene Gäste, die den früheren Termin wahrnehmen, könnten den Eindruck gewinnen, dass sie sich beeilen müssen, damit das Restaurant zwei Stunden später die nächsten Gäste empfangen kann. Der Service funktioniert aber gut. Es kann vorkommen, dass einem Paar, das einen Jahrestag feiert, beim Abendessen unter dem Beifall der übrigen Gäste mit einer besonderen Überraschung aufgewartet wird.

Nach dem Abendessen können sich die noch durstigen Gäste zurück an die Lobbybar begeben, bevor das Theater für die abendliche Musik und Unterhaltung öffnet. Getränke werden bis 0:30 Uhr serviert (gemeinsamer letzter Aufruf für die Theater- und Lobbybar). Danach können sich Partygänger in die rund um die Uhr geöffnete Sportbar begeben, die sich glücklicherweise nicht in Hörweite der darüberliegenden Zimmer befindet.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Eine schöne, aber nicht sehr ruhige Lage am Cabbage Beach

Das Riu befindet sich in einem älteren Hochhaus (dem ehemaligen Sheraton) in unmittelbarer Nähe des Atlantis' Beach Tower auf den Bahamas. Die Anlage ist vom Flughafen aus per Shuttle oder Taxi je nach Tageszeit in 30 bis 40 Minuten erreichbar (im Zentrum von Nassau kann der Verkehr recht dicht sein). Es liegt auf der Insel Paradise Island, die ihren Namen zu Recht trägt. Wenn Gäste zum ersten Mal das türkisfarbene Wasser und den weißen Sandstrand erblicken, werden sie verstehen, warum 1961 der damalige Name Hog Island (Schweineinsel) geändert wurde.

Manche Taxifahrer lassen ihre Fahrgäste die Maut für die Überquerung der Brücke nach Paradise Island von einem Dollar in bar entrichten. Es lohnt sich daher, bei der Ankunft etwas Bargeld bei sich zu haben. Wenn sie erst einmal eingecheckt haben, neigen die Gäste dazu, sich nicht allzu weit von der Anlage zu entfernen – wie bei All-inclusive-Urlaubern üblich. Artikel des täglichen Bedarfs und zusätzliche alkoholhaltige Getränke sind im Minimarkt erhältlich. Mit Taxis gelangt man in andere Teile der Insel.

Das Atlantis selbst wird manchmal als „Vegas am Meer“ bezeichnet. Viele Gäste wählen das Riu, weil es im Allgemeinen erschwinglicher ist, aber noch immer in fußläufiger Entfernung zum großen Casino, den Nachtclubs und den Geschäften des Atlantis liegt. Die Gäste haben auch die Möglichkeit, Tageskarten für das Aquaventure zu kaufen, um Zugang zum Wasserpark und den Meeresausstellungen zu erhalten.

Weil die Gäste des Riu den Großteil ihres Urlaubs bereits im Voraus bezahlt haben, ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass sie das Geld für eine Jetski-Fahrt springen lassen (vor allem, wenn sie getrunken haben). Aus diesem Grund – und wegen der unmittelbaren Nähe des öffentlichen Zugangswegs – verbringen die örtlichen Verkäufer mehr Zeit damit, Riu-Gästen Dinge wie Jetski- oder Bananenbootfahrten, Parasailing, Zigarren, Zopfflechten und Kinderspielzeuge anzubieten, was am Strand lästig ist und zum Lärm noch beiträgt.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Moderne Zimmer mit kostenloser Minibar und Rund-um-die-Uhr-Zimmerservice

Dieses 15-stöckige Gebäude ist älter, aber das Riu hat die 379 Zimmer und Suiten nach der Übernahme der Anlage von Sheraton renoviert. Die Möbel, Teppichböden, Vorhänge und Bettwäsche wurden ersetzt (keine gemusterten Tagesdecken mehr) und die Zimmer sind nun in Violett und Weiß und dunklen Holztönen eingerichtet. Einiges lässt noch immer auf das Alter des Gebäudes schließen, wie etwa geringfügige technische Probleme mit der Klimaanlage und dem Warmwasser sowie der Mangel an Steckdosen und ausreichender Beleuchtung in den Badezimmern (für Damen ist es möglicherweise empfehlenswert, den eigenen Haartrockner mitzubringen). Manche Gäste beschweren sich über muffigen Geruch in den Zimmern und kaputte oder abgenutzte Möbel.

Alle Zimmer verfügen über (kostenlos zu nutzende) Safes, Rund-um-die-Uhr-Zimmerservice, Badewannen-/Dusch-Kombinationen, Kaffeemaschinen und kostenlos aufgefüllte Mini-Kühlschränke mit Miller Lite, Cola, Diät-Cola und Wasserflaschen. Spirituosenspender für Wodka, Rum, Gin und Brandy (preisgünstige Marken) stehen den Gästen ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Die alkoholhaltigen Getränke werden jeden zweiten Tag nachgefüllt. Alle Zimmer verfügen über möblierte Balkone und die meisten von ihnen bieten einen teilweisen oder vollständigen Meerblick.

Die Familiensuiten sind ziemlich groß und bestehen aus zwei nebeneinander liegenden Zimmern mit zwei Schlafzimmern, drei kleinen Balkonen, drei Flachbildfernsehern, zwei Minibar-Stationen und zwei kompletten Badezimmern sowie einem kleinen Sitzbereich (dessen Sofas allerdings nicht ausziehbar sind). Kinder zahlen den halben Erwachsenenpreis und für Babys ist der Aufenthalt kostenlos.

Die Oceanfront-Suiten (eine pro Stockwerk) sind am schönsten. Sie verfügen über Badewannen-/Duschkombinationen und eine separate Duschkabine. Das große Zimmer verfügt über ein Kingsize-Bett und einen drehbaren Flachbildfernseher, der zu einem Sitz-/Essbereich gedreht werden kann. Die Balkone dieser Zimmer sind länger und bieten einen wunderschönen Ausblick auf das Meer.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Die Standard-Ausstattung eines Resorts und ein Außenpool

Viele Gäste entscheiden sich zum Teil wegen seiner Nähe zum Atlantis für das Riu. Die Gäste können Tageskarten für das Atlantis‘s Aquaventure und die Meeresausstellungen erwerben. Die Nutzung der Geschäfte, des Casinos oder der Nachtclubs in jeglichem der Gebäude des Atlantis kostet keine Zusatzgebühr.

Der Cabbage Beach auf Paradise Island ist in seiner vollen Länge für die Öffentlichkeit zugänglich. Für die Gäste stehen Liegestühle bereit, wobei aber die Sonnenschirme kostenpflichtig sind. Was die Wassersportgeräte anbelangt, gibt es viele Anbieter von Miet-Jetskis, Parasailing-Ausflügen sowie Bananenbooten und Paddleboards. Frauen bieten jungen Mädchen an, ihnen Zöpfe zu flechten.

Das Hotel besitzt nur einen Außenpool, der, besonders wenn die Meeresbrandung zu stark zum Schwimmen ist, schon früh mit kleinen Kindern und Trinkern aller Altersgruppen überfüllt sein kann. Der Pool wird morgens geöffnet, wobei viele noch vor dem Frühstück einen Platz belegen, und schließt in den frühen Abendstunden.

Das Renova Spa ist die Spa-Marke aller Riu-Resorts mit Anwendungsräumen für Paare und einem außen liegenden Tauchbecken.

Ein Minimarkt im Erdgeschoss deckt den Bedarf an Pflegeprodukten, Knabbereien, Spirituosen, Wein und Bier sowie alkoholfreien Getränken.

Das Fitnesscenter liegt in einer älteren, aber funktionierenden Halle mit dem üblichen Mix an Ausdauer- und Kraftgeräten. Es könnte etwas modernere Maschinen gebrauchen.

Gegen eine zusätzliche Gebühr können Aktivitäten wie z. B. Ausflüge gebucht werden. WLAN ist auf den Zimmern und in der Lobby kostenlos verfügbar. Das Signal reicht gelegentlich bis zum Pool.

Mehr anzeigen Sonstige

Sonstige

Ein gutes Angebot an Speisen und Getränken, besonders wenn man die Lage und den Preis bedenkt.

Die Speisen und Getränke im benachbarten Atlantis sind für ihre teuren Preise berüchtigt. Viele wählen das Riu wegen seines erschwinglicheren All-inclusive-Programms. Der für den Speiseplan verantwortlich zeichnende Chefkoch Don Ingraham ist schon seit zehn Jahren hier und auf der Insel sehr bekannt. 2009 wurde er sogar damit beauftragt, das Dinner für die Wahl der Miss Universum zu organisieren.

Der Bereich für das Hauptbuffet, Atlantic genannt, ist ein großer, heller Raum mit innen und außen liegenden Sitzplätzen für Frühstück und Abendessen. Das Frühstück findet mit Live-Stationen und Sekt in ungezwungener Atmosphäre statt. Das Abendessen wechselt täglich, mit kreativen Spezialitäten wie einem Kartoffelpüree-Riegel, serviert in Martinigläsern. Das Ambiente wird mit den Tischdecken etwas förmlicher. Die Gäste dürfen sich auf einzigartige Carving-Stationen und lokale Spezialitäten wie Conch Fritters und geschmorten Ochsenschwanz freuen.

Das Mittagsbüffet mit warmen und kalten Speisen aus dem À-la-carte-Steakhouse macht es den Gästen einfacher, vom Pool oder Strand in Badebekleidung zu erscheinen.

Gäste, die für Reservierungen früh aufstehen, haben die Wahl zwischen vier im All-inclusive-Preis enthaltene À-la-carte-Restaurants. Das Restaurant Krystal Fusion serviert moderne Küche (ein Basisangebot im Riu Resort). Andere Optionen sind das japanische Restaurant Tengoku, das französische Gourmet-Restaurant Sir Alexander und das Bahamas – ein Grill- und Steakhouse. Es gibt nur zwei Zeiten für das Abendessen: einmal um 18:30 und das andere Mal um 20:30. Es gibt eine gewisse Kleiderordnung (keine Männer in Shorts, Hosen werden bei Bedarf bereitgestellt). Zu den kostenlos zum Abendessen gereichten offenen Weinen zählen Chardonnay, Merlot, Cabernet, weißer Zinfandel und Sekt.

Die Swim-up-BarSoca ist tagsüber geöffnet. Die LobbybarColony schenkt vor und nach dem Abendessen Getränke aus, während die Loungebar Calypso Getränke während der abendlichen Unterhaltung bis zur letzten Bestellung gegen 0:30 serviert. Für alle, die nach dem Abendessen wieder Hunger bekommen, hält die 24-Stunden-Sportbar noch kostenlose Snacks wie Hot Dogs und Hamburger bereit.

Mehr anzeigen Sonstige

Beste Preise

Ausstattung

  • Autovermietung vor Ort

  • Babysitter-Service

  • Beauty / Hair Salon

  • Business-Center

  • Cable

  • Fitnessstudio

  • Flughafen-Shuttle

  • Getränkeservice am Pool

  • Getrennter Schlafzimmer-/ Wohnzimmerbereich

  • Golfplatz

  • Internet

  • Kinder erlaubt

  • Meeting / Conference Rooms

  • Pool

  • Spa

  • Strand

  • Swim-up-Bar

  • Tennisplatz

  • Textilreinigung

  • Wäscherei

  • Zimmerservice

Haftungsausschluss: Dieser Inhalt war zum Zeitpunkt der Hotelbewertung korrekt. Bitte überprüfen Sie bei der Buchung auf unseren Partnerseiten, ob die Angaben noch korrekt sind.