300 Tage Sonne, sagst du? Finde heraus, wo in der Algarve zu gehen ist

Zwei der schönsten Strände von Sagres
Zwei der schönsten Strände von Sagres

Portugals Algarve- Region sieht mindestens 300 Sonnentage pro Jahr, was bedeutet, dass es eine ungefähr 80-prozentige Chance gibt, dass Besucher hier in der warmen Sonne den ganzen Urlaub verbringen. Entschlüsseln, wo man ein oder zwei Wochen Urlaub verbringen kann, kann ein wenig schwierig sein, da die zerklüftete Küste mit unzähligen großen und kleinen Städten gespickt ist.

Möchten Sie sich in relativ ruhiger Ruhe neben den Surf-Stränden entspannen? Oder klingt die Erkundung von engen Gassen mit Kopfsteinpflaster attraktiver? Wie wäre es Nacht für Nacht Runden von Nachtclubs und Bars zu machen? Die Algarve scheint alles zu bieten, und unser praktischer Führer zu einigen der beliebtesten Reiseziele garantiert Ihnen, dass Sie keine Probleme haben werden, die Sonne zu genießen.

Entfliehen Sie dem Alltag in Sagres

Feinschmecker-Cafés entlang der Hauptstraße in Sagres

Feinschmecker-Cafés entlang der Hauptstraße in Sagres

Es ist etwas Verführerisches, das Ende der Welt zu besuchen – oder irgendwo, wo es sich zumindest am Ende der Welt anfühlt. Während Sagres technisch gesehen nicht der westlichste Punkt Europas ist (diese Auszeichnung gilt für Cabo da Roca, entlang der Küste), gibt es in dieser kleinen Stadt eine ganz besondere Atmosphäre. Auf einer Reihe von dramatischen Klippen gelegen, ist Sagres von der Brandung des Atlantiks umgeben. Nachts sind die einzigen Geräusche die Wellen und der Wind, mit den Sternen, die den Himmel über ihm füllen.

Einst Anlaufpunkt für die Flotte der Imperialisten Heinrich des Seefahrers, gibt es hier eine Spur von Geschichte (die Stadt hat ein Fort und einen Leuchtturm), aber dies ist nicht die Wahl für diejenigen, die lieber in schmerzhaft charmante enge Gassen und Portugiesisch Charakter. Stattdessen hat die kleine Ansammlung von Geschäften, Cafés und Restaurants entlang der Hauptstraße eine zurückhaltende Boheme Atmosphäre.

Das wahre Vergnügen in Sagres ist der Strand – oder, sagen wir, Strände. Sie werden es schwer haben, irgendwo auf der Welt schönere Plätze zum Sonnenbaden, Schwimmen oder Surfen zu finden. Es gibt keine Strandpromenaden, keine klebrigen Strandläden und keine Nachtclubs im Sand. Stattdessen ragen dramatische goldene Klippen über lange Bögen aus ebenso strahlendem Sand mit Namen wie Tonel, Mareta und Beliche. Das Gebiet ist ein Magnet für Surfer, und es ist nicht ungewöhnlich, sie durch die Stadt zu gehen, Bretter auf ihren Köpfen.

Dies ist ein ruhiger Ort und während es einige Bars entlang der Hauptstraße gibt, ist die Ess-, Trink- und Hotelszene untertrieben. Es gibt keine Mega-Resorts oder All-Inclusives, und die Entwicklung wird durch die Lage von Sagres in einem Naturschutzgebiet behindert. Die ruhige Atmosphäre wird nicht jeden ansprechen, aber für diejenigen, die wirklich alles entkommen wollen, ist Sagres eine sichere Wette.

Hotelauswahl: Wer Luxus erleben möchte, findet im Martinhal Beach Resort & Hotel ein scharfes Dekor und einen eindrucksvollen Strand. Willst du etwas Budgetfreundlicher? Schauen Sie sich die Apartments im Sagres Time oder die minimalistischen modernen Zimmer und die schöne Bar-Terrasse im Memmo Baleeira an .

Befriedigen Sie Ihre Kultur und Strandbehebungen in Lagos

Willst du ein bisschen mehr Action mit deinem Strandurlaub? Dann ist Lagos Ihre Wahl, mit seiner Kombination aus Kultur, Geschichte und Sonne. Die Stadt blickt auf eine fast zwei Jahrtausende alte Geschichte zurück, und die ummauerte Altstadt ist immer noch voller Action. Kopfsteinpflasterstraßen winden sich zwischen hell gekachelten Gebäuden, während die Plätze der Stadt mit Touristen und Einheimischen gleichermaßen gefüllt sind.

Es gibt eine Menge Geschichte hier, sowohl gute als auch schlechte. Wunderschöne Kirchen wie Igreja de Santa Maria und Igreja de Santo Antonio – aus dem 15. und 18. Jahrhundert – ragen über die Straßen und sorgen für fantastische Bilder. Der Mercado de Escravos der Stadt hört auf eine dunklere Zeit, als Lagos als Drehscheibe für den transatlantischen Sklavenhandel diente. Heute dient ein Gebäude in der Nähe des größten Platzes der Stadt als kleines Museum, das dieses schreckliche Kapitel in der Geschichte von Lagos erforscht.

Die Altstadt ist vollgepackt mit charmanten Terrassenrestaurants, die von nackten Meeresfrüchtentauchgängen bis zu urigen traditionellen portugiesischen Restaurants sowie Sushi, Indisch, Italienisch und sogar Karibik reichen. Einige unserer Lieblingsorte sind unerwartete Löcher in der Wand, wie Saibos, das in einer kleinen Seitenstraße versteckt ist und innovative Gerichte der iberischen Küche in Neon-Boho-Dekor serviert. Natürlich sollte jeder auch die alten Pastelerias in der Nähe von Praca Gil Eanes aufsuchen (probieren Sie einen Queijinho, ein Käse-Dessert, für das die Algarve berühmt ist).

Die Küste ist auch keine Kleinigkeit. Es ist am besten bekannt für Ponta da Piedade, eine Reihe von natürlichen Felsbögen und Klippen, die sich dramatisch aus dem Meer erheben und häufig von tobenden Delphinen besucht werden. Auch die Strände spielen eine große Rolle, und Praia Dona Ana taucht häufig auf verschiedenen Must-See-Listen auf. Es ist eine ikonische kleine Sandspieß, eine steile Treppe hinunter und zwischen hoch aufragenden Sandsteinfelsen, mit gezackten Felseninseln aus dem Wasser vor der Küste. Zu den weniger überfüllten Strandoptionen gehören Praia do Camilo und Praia do Canavial. Sonnenanbeter, die keine Klippen und Treppen erklimmen möchten, können den Yachthafen nach Meia Praia, dem langen und breiten Strand östlich der Innenstadt, überqueren.

Hotel Pick: Hoteloptionen gibt es zuhauf auch hier, von rauschend All-inclusive wie Sensimar Lagos und Vila Gale Lagos auf malerische und charmante Boutique – Eigenschaften wie Costa D'Oiro Ambiance Village (in der Nähe von Praia Dona Ana) oder die modernen Apartments im Belmar Spa & Beach Resort .

Feiern Sie hart oder finden Sie versteckte Juwelen in der zentralen Algarve

Blick über die Altstadt von Albufeira

Blick über die Altstadt von Albufeira

Die zentrale Küste der Algarve bekommt einen schlechten Ruf, abhängig davon, was ein Reisender will und wer spricht. Orte wie Portimao , Albufeira und Carvoeiro fühlen sich allerdings nicht sehr portugiesisch. Mit ihren Hochhaus-Eigentumswohnungen und Hotelkomplexen, modernen Alleen mit Nachtclubs, Bars und Restaurants, die ein Full English und viele Vergnügungsparks anbieten, bietet die zentrale Algarve fast ausschließlich den Launen britischer und irischer Bürger .

Portimao hat ein paar verschiedene Regionen zur Auswahl, und die offizielle Innenstadt ist ausgesprochen lokal. Familien gehen durch die Straßen, Geschäfte versorgen die Bewohner, und nur ein paar Touristenrestaurants sitzen neben dem Fluss Arade. Die meisten von denen, die in der Nähe von Portimao Urlaub machen, strömen nach Praia da Rocha, das von Hochhäusern im Miami-Stil gesäumt ist, sowie von vielen Bars und Diskotheken. Im Osten liegt Carvoeiro, eine kleine Stadt, die mit einer übergroßen Anzahl von Nachtclubs sowie zahlreichen Restaurants, die Pub-Gerichte und Currys servieren, mit den britischen Touristen voll ist, die sich an den kleinen Strand drängen.

Albufeira ist die berüchtigtste Stadt der Algarve – mit gutem Grund. Komm nicht hierher, wenn du nach ruhigen Morgenläufen am Strand suchst. Dies ist Party Central. Mehrstöckige Nachtclubs, Pubs und Restaurants, die von den Inseln im Norden Portugals abgehen, nehmen den größten Teil der Immobilien in der Altstadt ein. Dennoch sieht es zumindest Algarve mit grünen Plätzen, Kopfsteinpflasterstraßen und einer dramatischen Höhle aus, die sich zu einem auffälligen (und auffallend geschäftigen) Strand flankiert von den Klippen der Algarve öffnet. Außerhalb der Stadt sind Nachtclub-schwere Bereiche wie The Strip (entlang der Avenida Sa Carneiro) und Santa Eulalia Zielorte für Junggesellen- und Junggesellenabschiede von den Britischen Inseln.

Hier gibt es kleine Charmewelten, die jedoch fast ausschließlich den Geschmäckern der Touristen gerecht werden. Alvor ist eine dicht gepackte Ansammlung von Geschäften, Restaurants und Pubs. Unser Lieblingsfund war jedoch Ferragudo. Dieses weiß getünchte Dorf klettert an der Ostseite des Flusses Arade steil bergauf. Eiscremeshops, Pastelerias und portugiesische Restaurants läuten den Hauptplatz, während Bars mit Einheimischen und Touristen die Hauptfußgängerzone säumen. Wenn Sie Glück haben, können Sie die traurigen Klänge eines Fado hören, der spät in einer ruhigen Nacht aus einem der Tascas kommt.

Hotel Pick: Wir haben den Großteil der Hotels in und um die zentralen Teile der Algarve gefunden, so dass die Erwartungen angepasst werden müssen. Die besten Plätze sind außerhalb der Stadt. Das Vale da Lapa Resort & SPA verfügt über moderne Zimmer mit einer Küchenzeile. Eine 10-minütige Fahrt trennt Sie von den Stränden und Carvoeiro. Eine stilvolle Option in der Nähe von Albufeira finden Sie im Salgados Dunas Suites Hotel, das direkt am Strand und eine 15-minütige Fahrt von der Altstadt entfernt liegt.

Entfliehen Sie der Hektik und fahren Sie nach Tavira

Einheimische schlendern entlang Taviras belaubter Flussufer

Einheimische schlendern entlang Taviras belaubter Flussufer

Die Ostalgarve sieht nicht die gleiche Menge an Touristen wie die zentralen und westlichen Regionen, und viele Besucher in seinem Zentrum – Tavira – kommen nur auf Tagesausflügen von Faro und Albufeira. Es könnte einen Grund dafür geben, da die Strände auf diese Weise etwas weniger spektakulär sind und die östliche Algarve keine Wasserparks, Aquarien und andere Touristenattraktionen hat. Trotzdem ist Tavira ein besonderer Ort, der Besucher an die Algarve zieht.

Das Tempo ist verschlafen, Terrassencafés und Restaurants säumen die Plätze und Straßen. Die Stadt wird von historischen Sehenswürdigkeiten wie den Ruinen des Castelo de Tavira und der Igreja de Santa Maria do Castelo dominiert. Malerische Plätze wie die Igreja de Misericordia dienen als Hintergrund für mitreißende Fado-Konzerte, und traditionelle Pastelerias säumen die fotogenen Kopfsteinpflastergassen. Es gibt viele belebte Plätze und an Orten wie dem Restaurante Lagoas Bica werden traditionelle Gerichte aus der Algarve angeboten. In den Cafes in der Nähe der Ponte Romana, die seit dem Römischen Reich mehrmals gebaut und umgebaut wurde, können Sie viele Einheimische und Touristen bei einem Bier- und Kaffeetrinken genießen.

Während die Strände in der Nähe von Tavira die dramatischen Klippenlandschaften, die weiter westlich liegen, nicht besitzen, sind sie nicht weniger atemberaubend. Sie müssen jedoch ein Boot nehmen, das von der Stadt nach Tavira Island abfährt. Die Insel ist technisch Teil des Naturschutzgebietes Ria Formosa und besteht aus breiten Streifen von Sand, Dünen und Seegras. Es gibt nur wenige Orte, an denen man auf der Insel Essen bekommt, und obwohl Abschnitte überfüllt sein können, scheint es immer auch lange, fast leere Abschnitte zu geben.

Hotelauswahl : Es gibt nicht jede Menge Hotelbestand in der Nähe der Stadt und das Angebot ist nicht immer das Beste. Vila Gale Albacora ist jedoch ein historisches Juwel in einem alten Thunfisch-Fischerdorf. Die Zimmer sind modern und es gibt viel zu tun vor Ort für Kinder und Erwachsene. Es ist eine 10-minütige Fahrt vom Zentrum von Tavira entfernt.

Bonus: Haben Sie einen Zwischenstopp in Faro

Die meisten Reisenden an der Algarve landen am Flughafen von Faro und machen sich schnell auf den Weg in die Region. Nein, es gibt keine Strände direkt in der Stadt, und die Hauptstadt der Algarve steht auch nicht weit oben auf der Liste, wenn es um Touristenattraktionen geht. Aber es hat eine der authentischsten und geschäftigsten alten Städte der Region, und die Strände von Ilha da Barreta und Ilha de Faro reichen von summend bis hin zu herrlich unentwickelten. Es lohnt sich, ein paar Tage herumzuhängen, um das authentische Summen von allem zu genießen.

Hotel Pick: Bleiben Sie mitten in Faros malerischer Altstadt im Hotel Faro . Dieses attraktive kleine Boutique-Hotel verfügt über helle, moderne Zimmer, ein Fitnesscenter und einen eigenen Strandclub.

Ähnliche Beiträge: